Herbstmorgen im Brackvenn

Am Wochende war ich in Spa in Belgien und habe das gute Wetter für einen kurzen Abstecher ins Brackvenn bei Monschau-Mützenich genutzt. Noch nie erlebte 17 Grad nachts Mitte Oktober sorgten im Venn für Schweissausbrüche bei Sonnenaufgang :-)

mehr lesen 0 Kommentare

Herbstbeginn in der Wahner Heide

Pünktlich zum kalendarischen Herbst gab es endlich mal niedrigere Temperaturen in der Nacht und Hoffnung auf eine schöne Frühherbststimmung in der Aggeraue. Es hätte gerne mehr Nebel und ausgeprägtere Verfärbung im Laub sein dürfen, war aber trotzdem ein reizvoller Morgen. Habe dabei auch einen männlichen Rothirsch gesichtet, der meinen Weg kreutzte, leider zu schnell für ein Bild.

mehr lesen 0 Kommentare

Mondfinsternis

Gestern war die längste totale Mondfinsternis des Jahrhunderts (ich hoffe, das stimmt so, bin nicht so der Astroexperte) mit Beginn zur Zeit des Sonnenuntergangs und dem Höhepunkt während der blauen Stunde. Wollte eigentlich erst in Köln Richtung Kranhäuser radeln, da mir so ein Motiv immer ganz gut zusammen mit Architektur gefällt, aber bei ca 37 Grad war mir das a) zu heiss und b) hatte ich wenig Lust auf die Menschenmassen. So bin ich stattdessen im klimatisierten Auto in die 29 Grad "kühle" Wahner Heide gefahren (eine Wohltat, komme mit dieser Hitze nicht wirklich gut zurecht). Meine Erwartungshaltung war nicht so groß - Ziel war den Mond vor der einen oder anderen fotogenen Baumsilhouette abzulichten. Lange war es sehr dunstig, so dass man vom Mond wenig gesehen hat. Das gezeigte Bild gefällt mir am besten. Bei den früheren ist der Mond noch zu schwach, bei den späteren der Himmel zu dunkel.

mehr lesen 0 Kommentare

Creux du Van und Steinböcke

Lange Pause von mir - so viele lesen ja eh nicht mit :-). Ich muss sagen, dass ich zur Zeit zum ersten Mal in meinem Fotografenleben wirklich wenig Lust zum Fotografieren verspüre, und noch größer ist mein Widerwillen gegen die notwendige Bildbearbeitung. Ich bin es einfach satt - man könnte durchaus von einer Art "Fotodepression" sprechen. Mal schauen, wie sich das entwickelt.

Letztes Wochenende haben wir Freunde in Biel in der Schweiz besucht, und dabei einmal am Creux du Van übernachtet. Ich hatte sowohl Glück mit dem Abendhimmel wie dem Morgenlicht. Nur für Sternenbilder war es nicht klar genug - dafür habe ich mich an einer Art Lichtmalerei versucht. Ein besonderes Erlebnis am Morgen war eine Gruppe von Steinböcken, die sich über einen Zeitraum von 2 Stunden geduldig fotografien liessen. Diese sieht man am Creux ja öfter, aber noch nie habe ich sie dort so kooperativ erlebt. Ich war nicht mal optimal dafür ausgerüstet, hatte nur das 4/70-200er dabei, aber selbst damit sind ein paar schöne Fotos gelungen.

mehr lesen 2 Kommentare

Sternenhimmel im Siebengebirge II

Das Motiv hatte ich schon länger im Kopf, seit ich diesen Baum oberhalb des Dornheckensees entdeckt hatte. Dank einer Neumondnacht gab es trotz Lichtverschmutzung genug Sterne zu sehen. Habe insgesamt 75 Minuten belichtet - danach ist es mir zu kalt geworden.

 

mehr lesen 2 Kommentare

Hochwasser in Köln

Wenn wie in Köln die Gefahren des Hochwassers durch mobile Schutzwände eingedämmt sind, kann man sich ganz entspannt auf die fotogenen Aspekte konzentrieren. Das war definitiv eines der heftigeren Hochwasser - die wunderbaren Spigelungen auf der Deutzer Seite gibt es nicht so oft.

 

mehr lesen 2 Kommentare